Die Sprache der Steine

Samstag, 11. Dezember 2010

11.00 – 11.45 Arte
Namibias rätselhafte Felsbilder
Dokumentation, Deutschland 2006, Regie: Peter M. Kruchten

Namibia, Twyfelfontein, Felsbild "Tanzender Kudu" Bild: SR / © SR/Peter M. KruchtenIm Südwesten Namibias finden sich steinzeitliche Kunstwerke, deren Ursprung bis heute ungeklärt ist. Die Dokumentation begleitet ein Team von Wissenschaftlern zu den Fundorten und spürt der Bedeutung der Felsbilder nach.

Rätsel, Geheimnisse und Geschichten um mythische Wesen und rituelle Opfer ranken sich um die Felsbilder, die vielerorts im Südwesten Namibias entdeckt wurden. Auch Wissenschaftler interpretieren die frühen steinzeitlichen Kunstwerke sehr unterschiedlich. Viele Fragen sind auch nach 100 Jahren Felsbildforschung unbeantwortet geblieben, beispielsweise die nach Alter und Herkunft der Malereien und Zeichnungen.

Waren die Künstler Vorfahren der Buschmänner, der San, die vor Jahrtausenden das südliche Afrika durchstreiften? Was waren die Motive für die Malereien und Gravierungen? Stellen sie naturalistische Beschreibungen einer – längst vergangenen – Lebenswelt dar, oder handelt es sich bei ihnen um Protokolle spiritueller Erfahrungen, Trancebilder und Totems?

Zusammen mit dem Archäologen Tilman Lenssen-Erz und seiner Frau Marie-Theres von der Afrika-Forschungsstelle der Uni Köln sowie dem Historiker Goodman Gwasira von der Universität Windhoek spürt das Filmteam den Geheimnissen der Bilder vom Brandberg und von Twyfelfontein nach. Außerdem gelingt es dem Team erstmals, im Süden des Landes in der unzugänglichen Apollo-11-Grotte zu filmen. Hier hatte der Archäologe Wolfgang Erich Wendt 1969 und 1972 sieben bemalte Steintafeln ausgegraben. Bei dem sensationellen Fund handelt es sich um die ältesten datierten Kunstwerke Afrikas. 27.000 Jahre sind die Bilder alt, die heute in einem Tresor des Nationalmuseums in Windhoek lagern und dort für die Dokumentation gefilmt werden durften.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (noch ohne Bewertung)

Loading...


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.