Global Players

Mittwoch, 5. Mai 2010

23.30 – 00.15 Das Erste
Über das Weltwirtschaftswunder Fußball und die WM 2010
Film von Tom Theunissen

„Südafrika war in der ganzen Welt stets nur als Apartheid-Südafrika bekannt. Wir wollen, dass Südafrika an den Abendbrot- und Kaffeetischen der Welt ein Thema ist. Dass die Menschen sich fragen, was ist das für ein Land? 2006 in Deutschland hat man gesehen, dass Fußball die deutsche Nation auf eine Weise vereint hat, wie Politik es nie könnte.“ So Danny Jordaan, Geschäftsführer des Organisationskomitees für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika.

Ein gigantisches Bauvorhaben wurde hier realisiert: Soccer City Stadion in Johannesburg, Austragungsort der WM 2010. Bild: WDR/Imago

Der Präsident des Weltfußballverbandes FIFA, Josef Blatter, geht noch weiter. Er meint, mit Hilfe des Fußballs nicht nur Rassenschranken, sondern auch die Armut in Südafrika überwinden zu können. Aus einer Sportart wird ein Heilsbringer konstruiert: der Fußball als Jobmaschine, Konjunkturmotor und Friedensengel.

Das ist die Basis, auf der sich die Protagonisten dieser Reportage bewegen. Wer verdient hier woran und wer hat den Nutzen?

Der Film liefert anhand der Erlebnisse und Handlungen einiger Protagonisten (die „Global Players“) eine andere Perspektive auf das Mammutprojekt Fußball-WM, abseits von Pressekonferenzen, Nachrichtenbildern und öffentlichen Statements. Er zeigt in einer langfristigen Beobachtung die positiven und kritikwürdigen Bestrebungen und Begleiterscheinungen deutschen Engagements vor Ort – von echter Hilfe über Besserwissertum bis zur Geschäftemacherei. So entsteht eine Reportage rund um ein (überschätztes?) Großereignis, mit zahlreichen Einblicken in die soziale Realität eines Schwellenlandes.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (noch ohne Bewertung)

Loading...


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.