Über den Inseln Afrikas: São Tomé und Príncipe


Donnerstag, 31. Januar 2013

19.30 – 20.15 Arte
Dokumentationsreihe, Deutschland 2011, SWR, Regie: Christian Schidlowski

Luftaufnahme von Príncipe. Bild: SWR / © SWR/Rui Camilo

Fünf Fotografen sind auf der Suche nach spektakulären Motiven für einen Bildband über Afrikas Inseln. Ein Kamerateam hat sie auf ihren abenteuerlichen Reisen begleitet, die sie rund um den afrikanischen Kontinent führen. Faszinierende Landschaften aus der Vogelperspektive und nie gesehene Einblicke in das Leben der Menschen, die auf den wie von Hollywooddesignern erdachten Tropeninseln São Tomé und Príncipe leben, gelingen dem Fotografen Rui Camilo in der vierten Folge der Reihe. (Bild: SWR / © SWR/Rui Camilo)

Der Fotograf Rui Camilo reist in den westafrikanischen Inselstaat São Tomé und Príncipe auf der Suche nach Bildern, die die Seele des kleinen Landes einfangen sollen. Sein Projekt ist ein Traum aus Kindheitstagen in Lissabon, als seine Lehrer begeistert von den Kakaoplantagen der portugiesischen Kolonie erzählten.

São Tomé war einst der weltgrößte Kakaoproduzent. Daran knüpft heute der Italiener Claudio Corallo an, der mit fast vergessenen Kakaopflanzenarten experimentiert und mit großer Leidenschaft versucht, die beste Schokolade der Welt herzustellen. Der Fotograf Rui Camilo ist bekennender Schokoholic. Er überzeugt sich während der Fotosessions auf den Plantagen und Produktionsstätten vom vollen Geschmack der köstlichen Naturprodukte.

Überall auf den Inseln zeugen überwucherte Ruinen vom Erbe der ehemaligen Kolonialmacht Portugal. Den heutigen Bewohnern der Inseln nähert sich Rui Camilo mit dem Portugiesisch seiner Jugend, einer akzentfreien Kindersprache. So findet er schnell Zugang zu den Menschen, speziell zu den Jugendlichen. In einem Workshop zeigt er zehn Jungen und Mädchen, wie sie selbst Fotos ihrer Lebenswelt machen können. Am Ende soll eine Ausstellung in der örtlichen Markthalle die Ergebnisse zeigen.

An seinen freien Tagen zwischen den Fotokursen bereist Rui Camilo die beiden faszinierenden Tropeninseln – zu Fuß, per Jeep und mit einer Propellermaschine. Menschenleere Palmenstrände und ein kaum betretener, fruchtbarer Urwald erwarten ihn. Er entdeckt sogar gerade geschlüpfte Meeresschildkröten. Doch am meisten begeistern ihn die Menschen vor seiner Kamera: “Sie versuchen nicht, irgendwas darzustellen. Sie stehen da mit einer Natürlichkeit und einer Eleganz, die ich sonst aus Europa fast überhaupt nicht so kenne.”

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (1 votes, Ø: 5,00 von 5)

Loading ... Loading ...

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>