Kaw – Im Sumpfland von Französisch-Guayana

Freitag, 28. Oktober 2011

18.15 – 19.00 Arte
Dokumentation, Frankreich 2006, Regie: Luc Riolon.

In einem riesigen Sumpfgebiet an der Grenze zwischen Brasilien und Französisch-Guayana liegt ein bis vor kurzem noch völlig unzugängliches Binnengewässer, eine Art Refugium für seltene Tier- und Pflanzenarten. Bild: ARTE F

Im Grenzgebiet zwischen Brasilien und Französisch-Guayana liegt ein bis vor kurzem noch unzugängliches Binnengewässer, an dessen Ufern sich Pflanzen und Tiere angesiedelt haben, die es nur hier gibt. Der Wasserökologe Daniel Guiral hat sich die Aufgabe gestellt, Flora und Fauna der Region zu erforschen, ohne das funktionierende Ökosystem zu stören.

In dem riesigen Sumpfgebiet, in welchem sich Vögel, Reptilien und Pflanzen angesiedelt haben, die nirgendwo sonst zu finden sind, scheint das Leben vollkommen harmonisch abzulaufen. Es ist eine Art Refugium für seltene Tierarten, auf jeden Fall das letzte für den schwarzen Kaiman.

Der Wasserökologe Daniel Guiral ergründet zusammen mit seinem kleinen Wissenschaftlerteam die Überlebensstrategien der Tiere und Pflanzen in dieser unberührten Region. Hier beruht alles auf einem klug ineinandergreifenden System, das die behutsame Wahrung des natürlichen Gleichgewichts ermöglicht.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (2 votes, Ø: 5,00 von 5)

Loading...


Schüleraustausch Weltweit mit TravelWorks!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.