Klein-Palästina in Chile


Montag, 25. Februar 2013

18:15 – 19:10 arte
Dokumentation von Ana Maria Hurtado, Chile, 2011.

Nach dem Sturz Saddam Husseins mussten Tausende Palästinenser den Irak verlassen. Einige von ihnen wanderten ins ferne Chile aus. Dort existiert bereits seit hundert Jahren eine palästinensische Gemeinde in der Stadt La Calera. Die Dokumentation beobachtet, wie der irakische Palästinenser Basem und seine kleine Familie sich dort eine neue Heimat schaffen.

Nach dem Sturz des Diktators Saddam Hussein mussten Tausende landlose Palästinenser aus dem Irak flüchten. Die südamerikanische Republik Chile, am anderen Ende der Welt gelegen, nahm eine Gruppe dieser Flüchtlinge auf. Sie ließ sich in der kleinen Stadt La Calera nieder, in der bereits hundert Jahre zuvor eine Welle palästinensischer Einwanderer angekommen war und dort Familien gegründet hatte.

Basem, ein junger Palästinenser, ist frisch mit seiner Frau und ihrer gemeinsamen kleinen Tochter in Chile eingetroffen und steckt voller Tatendrang, Ideen und Hoffnungen. Er will sich in dieser verführerischen, unbekannten Welt, Tausende von Kilometern von seiner Heimat entfernt, eine neue Existenz aufbauen und eröffnet eine Bäckerei. Mit Hilfe seiner Arbeit und der tatkräftigen Unterstützung der palästinensischen Diaspora vor Ort hofft er, sich den Traum erfüllen zu können, seine alternden Eltern ebenfalls nach Chile kommen zu lassen und so die ganze Familie wieder zusammenzuführen.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (noch ohne Bewertung)

Loading ... Loading ...

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>