Urubamba – Der Fluss der Ahnen

Mittwoch, 17. Dezember 2014 | 18:25 – 19:10 Arte

Dokureihe (4/7), Frankreich 2010.

Die heutige Sendung erkundet die Kulturstätten am Urubamba, einem Quellfluss des Amazonas, der das Heilige Tal der Inkas durchfließt.

Blick von der Ruinenstadt Machu Picchu auf den Urubamba Bild: ARTE

Blick von der Ruinenstadt Machu Picchu auf den Urubamba
Bild: ARTE

Der Urubamba ist ein Quellfluss des Amazonas. Er entspringt in den Anden nahe des Passes Abra La Raya, nordwestlich des Titicacasees, und fließt durch das Valle Sagrado, das Heilige Tal der Inkas.

Dort zeugen beeindruckende Ruinenstädte wie Machu Picchu von vergangener Pracht und der entwickelten Zivilisation der südamerikanischen Urbevölkerung. Eine Vergangenheit, die auch heute noch in der Region und der Kultur ihrer Einwohner gegenwärtig ist.

Die Dokumentationsreihe „Flüsse der Welt“ geht auf eine spektakuläre Entdeckungsreise zu den Riesen unter den Flüssen. Jeder der sieben Filme porträtiert einen anderen Strom, vom Nil bis zum Mekong, und stellt Menschen vor, deren Leben untrennbar mit den Flüssen verbunden ist.

Link zur Sendung

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (noch ohne Bewertung)

Loading...


Schüleraustausch Weltweit mit TravelWorks!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.