45 Min – Die Spenden-Abzocker

Montag, 12. Dezember 2011

22.00 – 22.45 NDR
Von Carsten Rau und Hauke Wendler

Spendenbriefe werden teils in Hunderttausender-Auflagen verschickt. Bild: NDR

Fünf Milliarden Euro spenden die Deutschen pro Jahr für wohltätige Zwecke. Spenden sind wichtig für Tausende gemeinnütziger Vereine, die Notleidenden helfen wollen. Aber: Wie viel Geld kommt tatsächlich bei den Bedürftigen an?

Für ihre NDR Dokumentation „45 Min – Die Spenden-Abzocker“ sind die Reporter Carsten Rau und Hauke Wendler einmal quer durch die Republik gereist, haben zum Schein selbst einen gemeinnützigen Verein gegründet und Spenden auf der Straße gesammelt. Ihr Fazit ist erschreckend: Gerade ältere Menschen sind anfällig für die Masche der Abzocker. Sie spenden Geld, von dem manchmal nur fünf bis zehn Prozent tatsächlich bei sozialen Einrichtungen ankommen.

Ein Beispiel aus Lüneburg: Vor ein paar Monaten wurde vor dem dortigen Landgericht das Verfahren gegen Jürgen Wißner eröffnet. Er ließ in ganz Norddeutschland Spenden sammeln. Der Vorwurf: Veruntreuung von Spendengeldern mit einem Gesamtschaden von 116.000 Euro in nur einem Jahr. Ein Fall, der für Schlagzeilen sorgte. Die „45 Min“-Reporter sprechen erstmals mit dem Oberstaatsanwalt, der die Ermittlungen in Lüneburg leitete, decken Hintergründe zu dem Fall auf. Sie treffen Aussteiger aus der Szene und zeigen, wie Spenden-Abzocker in ganz Deutschland zusammenarbeiten.

Aber nicht nur auf der Straße ist Vorsicht geboten. Wer einmal per Überweisung gespendet hat, in dessen Postkasten landen regelmäßig Bettelbriefe. Seit Jahren warnen unabhängige Einrichtungen vor Vereinen, die mit Fotos von leidenden Kindern oder Tieren Millionen machen. Doch gerade Senioren sind den aggressiven Methoden, mit denen Werbeagenturen die Spendenbriefe gestalten, oft nicht gewachsen.

Diese NDR Dokumentation zeigt daher auch, worauf man beim Spenden achten muss, damit das Geld dort ankommt, wo es hin soll – bei den Bedürftigen.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (noch ohne Bewertung)

Loading...


Schüleraustausch Weltweit mit TravelWorks!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.