Auf den Gipfeln der Welt (2/20): Nepal – Manaslu

Dienstag, 20. Juli 2010

19.30 – 20.15 Arte
Dokumentationsreihe, Frankreich 2009, Regie: Jean-Michel Vennemani.

Die zweite Folge der Dokumentationsreihe führt nach Nepal. Das kleine Land im Himalaya ist bekannt für seine über 8.000 Meter hohen Gipfel: Es ist Ziel von Trekkern und Bergsteigern aus der ganzen Welt.

Der Manaslu in Nepal ist mit einer Höhe von 8.163 Metern der achthöchste Berg der Erde. Der Manaslu liegt im Distrikt Gorkha und sein Name stammt aus dem Sanskrit, was Berg der Seele bedeutet. Bild: ARTE F / © System TV

Der Manaslu in Nepal ist mit einer Höhe von 8.163 Metern der achthöchste Berg der Erde. Der Manaslu liegt im Distrikt Gorkha und sein Name stammt aus dem Sanskrit, was Berg der Seele bedeutet. Bild: ARTE F / © System TV

Die Republik Nepal liegt zwischen den beiden riesigen Ländern China und Indien. Die Oberfläche des kleinen Landes im Himalaya besteht aus hohen Bergen und tiefen Tälern. Hier gibt es Höhenunterschiede wie in kaum einem anderen Land der Erde. Gipfel, die Höhen von mehr als 8.000 Meter erreichen, haben Nepal zum Ziel zahlloser Trekkingtouristen und Bergsteiger gemacht. Das Land hat sich nahezu in einen Freizeitpark für Alpinisten aller Nationen verwandelt.

Im Lande Buddhas leben verschiedene Volksgruppen: Das im Gebiet der höchsten Bergkette lebende Volk der Sherpas dürfte jedem ein Begriff sein, sind doch Sherpas an fast jeder Hochgebirgsexpedition in der Region als zuverlässige Lastenträger beteiligt. Vor allem im September und Oktober bringt das Tragen von Rucksäcken für die zahlreichen Trekkingtouristen vielen Sherpas schnelles Geld. Sie sind unersetzlich in dieser extremen Hochgebirgsregion, denn hier gibt es keine Straßen oder Autos, nur die Rücken von Menschen, die bis zu hundert Kilogramm tragen.


Stefan Loose Travel Handbücher Nepal

Nepal

Nepal – Himalaya-Trekking im Reich… – Weltweit

Der Himmel über mir – Die Kinder des Shangrila Waisenhauses in Nepal

Bergregionen, die zu den höchsten der Welt gehören, und die Menschen, die hier ihren beschwerlichen Alltag bewältigen, stehen im Zentrum der 20-teiligen Dokumentationsreihe. Ausschlaggebend für die Auswahl der porträtierten Gebirgszüge waren ihre natürlichen oder kulturellen Besonderheiten, ihre spezielle Flora und Fauna und die Traditionen, die hier – fernab der rastlosen westlichen Zivilisation – gelebt werden.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (noch ohne Bewertung)

Loading...


Schüleraustausch Weltweit mit TravelWorks!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.