Das neue Indochina (1/2)

Freitag, 15. November 2013 | 20:15 – 21:15 Phoenix

Mopeds und Milliardäre im Vietnam. Film von Peter Kunz, ZDF-Studio Singapur, PHOENIX/ ZDF/2012.

Die Zukunft in Vietnam riecht nach Zweitaktergemisch. Die vielen Mopeds lassen kaum Platz und Sauerstoff zum Atmen. Doch das Land hat noch viel vor. Der Vietnamkrieg liegt längst zurück, der größte Teil der Bevölkerung hat weder die brutale Bombardierung durch die USA noch den Abzug der geschlagenen Supermacht erlebt.

Zwischen Hanoi und Mekong-Delta prägen Bentleys und Maybachs das Straßenbild. Mobile Zeichen des neuen Wohlstandes, den man auch zeigen will.

In der pulsierenden Wirtschaftsmetropole Ho Chi Minh City wachsen neue Wolkenkratzer als Wahrzeichen der vietnamesischen Energie in den Himmel, während unten weiter Fahnen mit Hammer und Sichel oder dem gelben vietnamesischen Stern auf rotem Grund wehen. Das Land bleibt zwar offiziell kommunistisch, seit gut 20 Jahren hat die Einheitspartei aber ihren Frieden mit dem Kapitalismus gemacht.

Auf seiner Reise von Norden nach Süden hat PHOENIX-Korrespondent Peter Kunz erlebt, dass der Siegergeist aus der Kriegszeit doch auch bei der jüngeren Generation psychologisch Spuren hinterlassen hat. Seit die Vietnamesen in ihrer Geschichte Chinesen, Franzosen und Amerikaner aus dem Land getrieben haben, mangelt es der Nation nicht an Selbstbewusstsein. Die modernen Drachensöhne lassen sich ungern etwas sagen, wissen im Zweifel alles besser und haben keinen Zweifel am Aufstieg ihres Landes zu einer mächtigen Mittelmacht in der Region. Sie werden auch die „Preußen Asiens“ genannt. Den Spitznamen tragen die Vietnamesen nicht von ungefähr.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (noch ohne Bewertung)

Loading...


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.