Der adidas-Check

Montag, 17. September 2012

20.15 – 21.00 WDR
Film von E. Dietrich, C. Gottler und M. Heussen

 In dieses Bild haben die Check-Reporter Christin Gottler und Michael Heussen zwei adidas-Fälschungen eingeschmuggelt. Aber welche? Bild: WDR/Klaus Görgen

Passt der Fairplay-Gedanke zu den Produktionsbedingungen in den Entwicklungsländern? (Bild: WDR/Klaus Görgen)

Ob bei Hip Hoppern oder Altherren-Kickern, ob auf dem Laufsteg oder auf dem Pausenhof – die Marke adidas ist allgegenwärtig. Ehemals ein kleiner Turnschuh-Hersteller, macht adidas heute Milliarden-Umsätze weltweit mit einer breiten Produktpalette von der Sonnenbrille bis zum Golfschläger. Geplante Wachstumsrate im Einzelhandel: zweistellig.

Aber warum kommt die Marke so umwerfend gut an? Sind die Produkte wirklich so gut – oder setzt bei Anblick der drei Streifen bei vielen einfach der Verstand aus? Läuft es sich zum Beispiel in Sportsachen von adidas leichter, vielleicht sogar schneller? Was unterscheidet echte adidas-Kleidung von Fakes aus der Türkei – außer dem Preis? Und passt der Fairplay-Gedanke zu den Produktionsbedingungen in den Entwicklungsländern?

„Der adidas-Check“ erforscht die psychologische Macht der drei Streifen bei Lauftests mit vertauschten Logos, macht Textil-Analysen im Labor und lässt Fußball-Prominenz in verschiedenen Schuhen kicken. Außerdem machen sich die Check-Reporter auf die Suche nach den adidas-Produktionsstätten.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (noch ohne Bewertung)

Loading...


Ein Kommentar
  1. schrieb am 9. August 2012 um 12:18 Uhr: | Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.