Singapur: Jeder Tropfen zählt

Dienstag, 16. März 2010

21.30 – 22:00 Arte
Ein Dokumentarfilm, Frankreich/Deutschland 2009, Erstausstrahlung

Singapur muss nicht mit Wasser geizen. Dank langjähriger Strategien der Wasserspeicherung und Neuaufbereitung steht Singapur inzwischen vor der langersehnten Selbstversorgung. Bild: Arte

In dem 4,8 Millionen Einwohner zählenden Stadtstaat Singapur geht kein Tropfen Wasser verloren. Neben dem Regenwasser verfügt die kleine Inselrepublik über keinerlei Wasservorräte und musste in der Vergangenheit den Großteil ihres Wassers aus dem benachbarten Malaysia importieren, einem Land, mit dem Singapur gespannte Beziehungen unterhält. Deshalb strebt die Regierung seit 40 Jahren ganz bewusst nach Unabhängigkeit in Bezug auf die Wasserversorgung.

So wurden zahlreiche Wassertanks zur Speicherung des kostbaren Nasses sowie Meerwasserentsalzungsanlagen errichtet. Aus Abwässern aufbereitetes Trinkwasser wird nach einem neuen Marketingkonzept namens NeWater (Neues Wasser) vertrieben. Inzwischen steht Singapur kurz vor der ersehnten Selbstversorgung und will sich in Südostasien als Vorbild positionieren.

Das kleine Land ist stolz auf seinen Ehrgeiz und seine Rolle als Vorreiter. Es praktiziert in puncto Wasser genau das, was viele Städte und Länder auf der Welt anstreben, nämlich die Steuerung des Wasserzugangs, sparsame Verwendung und Aufbereitung. Der Erfolg bleibt nicht aus und ringt auch ausländischen Beobachtern Bewunderung ab. Umstritten ist allerdings das Vorgehen, das weder vor Propaganda noch undemokratischen Methoden haltmacht und so auch Zweifel am Modell Singapur als Gesamtkonzept aufkommen lässt.

Filmemacherin Sylvie Briet war 15 Jahre lang als Wissenschaftsjournalistin für die französische Tageszeitung „Libération“ tätig. Ihre Spezialgebiete sind Vorgeschichte, Archäologie und Umwelt. Thema ihres Debütfilms „Tentative d’infiltration“, den sie in Zusammenarbeit mit Ateliers Varan drehte, waren die Probleme Heranwachsender. Zuletzt porträtierte sie mehrere Wissenschaftler.


Schüleraustausch Weltweit mit TravelWorks!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.