Kopenhagen und die Folgen

Dienstag, 23. November 2010

21.40 – 22.30 Arte
Themenabend: Wer kühlt jetzt die Erde?

Windkraftanlage in Kopenhagen - die dänische Hauptstadt gilt als umweltfreundlichste Stadt Europas. Bild: ARTE F / © Yves Billy/Auteurs Associés

Die Erde überhitzt von Treibhausgasen – das ist die Schreckensvision des 21. Jahrhunderts. Bei der UNO-Klimakonferenz in Kopenhagen im Dezember vor einem Jahr hatten die Teilnehmerländer lediglich eine politische Erklärung von 25 Staaten zur Kenntnis genommen, wonach die Erderwärmung auf zwei Grad begrenzt werden soll. Dieses Jahr tagt der Klima-Gipfel in Cancún in Mexiko, wieder im Dezember. Der Themenabend analysiert den Stand der Verhandlungen um den Klimaschutz und diskutiert die Alternativen, die Erderwärmung zu begrenzen.

Das Gas ist unsichtbar, sein Ausstoß ist sozusagen die Kehrseite unseres Wohlstandes – und es bedroht die Zukunft unserer Erde. Seit dem Protokoll von Kyoto im Jahr 1997 verhandeln die Staaten der Welt über die Begrenzung der Treibhausgase. Exemplarisch ist das Ringen um einen Kompromiss zwischen den altbekannten Klima-Sündern wie den USA und den neuen wie China. Die Amerikaner beharren auf ihrem „Way of Life“ und die Chinesen wollen sich ihren industriellen Aufschwung nicht abwürgen lassen. Im vergangenen Jahr verabschiedeten 25 Staaten bei der UNO-Klimakonferenz in Kopenhagen eine Erklärung, nach der die Erderwärmung auf zwei Grad begrenzt werden soll – die 25 feierten dies als einen Durchbruch, bei den Kritikern fielen sie damit durch. Präsident Sarkozy preschte vor: Eine Klimasteuer wollte er im Juli dieses Jahres in seinem Land einführen, als Vorbild für die ganze Welt. Unternehmen und Verbraucher sollten für ihren Kohlendioxidausstoß zur Kasse gebeten werden.

Doch gleich nach dem Desaster bei den Regionalwahlen für seine Regierungspartei verschob Sarkozy das „Herzstück“ seiner Politik. Die Klimasteuer solle besser europaweit eingeführt werden, hieß es dann, um Nachteile für die nationale Industrie zu vermeiden. Im Dezember 2010 treffen sich die Staaten der Welt wieder zum Klimagipfel, dieses Mal in Cancún in Mexiko. Dort werden sie auch über die Klimasteuer diskutieren. Der Themenabend berichtet in der ersten Dokumentation über den politisch-ökonomischen Kontext und stellt in einem zweiten Film die Alternativen für eine klimafreundliche Industrie vor.

Weitere Sendetermine:

  • 25.11.2010 um 10:30
  • 06.12.2010 um 05:00

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (noch ohne Bewertung)

Loading...


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.