Verschlagwortet: Menschenhandel

0

Das Schiff des Torjägers

14.10. 23 Uhr zdf.kultur – Die Geschichte des Fährschiffs “Etireno”, das im Jahr 2001 öffentlich als Kindersklavenschiff gebrandmarkt wurde, ist eng verknüpft mit der Geschichte eines Ex-Bundesliga-Fußballprofis.

1

Deutschlands neue Slums

27.09. 17:15 Uhr Phoenix – Dortmund im Frühsommer 2013. Zwei Gestalten laufen durch die Nacht, mit einem Bündel Habseligkeiten. Zuletzt etwas gegessen haben sie gestern, sagen sie. Wo sie schlafen werden? Vielleicht in einem alten Transporter, im Park oder in einem Keller – wie viele andere Bulgaren und Rumänen auch.

0

Handelsware Mensch

Montag, 20. August 2012 23.00 – 23.45 Phoenix Ein Film von Sophie Jeaneau und Anna Kwak Nicht etwa in recht- und gesetzlosen Staaten, sondern gerade in den Industrieländern wie Großbritannien, Belgien, Spanien, Frankreich oder...

0

Der Marathonmann

Sonntag, 25. September 2011 23.25 – 00.10 Phoenix Bruder Lothars Kampf gegen Kinderhandel. Ein Film von Marcel Bauer Der Langstreckenlauf ist das Leitmotiv des spannenden Porträts eines jungen Ordensmannes, der keine Risiken für Leib...

0

Zurückgelassen

Sonntag, 15. Mai 2011 21.45 – 22.30 Phoenix Kinder chinesischer Strafgefangener Ein Film von Ariane Reimers, ARD-Studio Peking, PHOENIX 2011 Jeden Tag gibt es irgendwo in China Festnahmen: Gewaltdelikte, Drogen, Raub. Die Täter kommen...

2

Kriegskinder auf Heimatsuche

Fast täglich greift die Bundespolizei im Fährhafen von Puttgarden afghanische Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Skandinavien auf, die meisten von ihnen sind Kinder und Jugendliche. Die Minderjährigen kommen, von Schlepperbanden in Containern, Lkw oder Bussen nach Europa geschmuggelt, völlig entkräftet und verzweifelt in Deutschland an. Oft sind sie seit Wochen unterwegs. Keines der Kinder hat jemals friedliche Zeiten erlebt, viele sind durch Kriegserlebnisse und Flucht schwer traumatisiert. Die Eltern sahen oft keinen anderen Ausweg, als ihre Kinder wegzuschicken. Zwischen 5.000 und 8.000 Dollar mussten sie dafür an Schleuserbanden zahlen.

0

Kein Fleckenwasser für Leoparden

Der einfühlsame Roman von Katrin Okumafi gibt einen Einblick in die Denk- und Verhaltensweisen jener Menschen, die aus unterschiedlichen Motiven ein neues Leben fernab ihrer Heimat beginnen möchten.