Auf den Gipfeln der Welt (15/20): Sulawesi – Rantemario

Freitag, 16. Juli 2010

19.30 – 20.15 Arte
Dokumentationsreihe, Frankreich 2009
Regie: Jean-Michel Vennemani

Der Rantemario ist der höchste Berg der Insel Sulawesi und gleichzeitig der dritthöchste Indonesiens. Hier lebt das Volk der Toraja, dessen aufwendige Bestattungsriten zahlreiche Touristen anlocken.

Mit seinen 3.440 Metern dominiert der Rantemario die indonesische Insel Sulawesi und den Ort Rantepao, der das kulturelle Zentrum des Toraja-Hochlands bildet. Zwischen unzähligen Dörfern und Grabstätten liegt unberührte Natur. Bild: ARTE F / © System TV

Mit seinen 3.440 Metern dominiert der Rantemario die indonesische Insel Sulawesi und den Ort Rantepao, der das kulturelle Zentrum des Toraja-Hochlands bildet. Zwischen unzähligen Dörfern und Grabstätten liegt unberührte Natur. Die Vulkanerde im äußersten Norden der Insel gehört zum ertragreichsten Boden Indonesiens. Die Gegend um den Rantemario ist bei Touristen bekannt für Märkte, auf denen Wasserbüffel erstanden werden können, und für die inszenierten Wasserbüffelkämpfe. Berühmt ist die Gegend zudem für die aufwendig gestalteten traditionellen Begräbniszeremonien, die feierlicher sind als überall sonst in Indonesien. Außerdem werden in der Region die geschnitzten Holzfiguren “Tau Tau” hergestellt, die in Felsnischen aufgestellt werden. Das Volk der Toraja, das in dieser paradiesischen Landschaft lebt, ist gastfreundlich, freigiebig und stolz auf seine außergewöhnliche Kultur.

Bergregionen, die zu den höchsten der Welt gehören, und die Menschen, die hier ihren beschwerlichen Alltag bewältigen, stehen im Zentrum der 20-teiligen Dokumentationsreihe. Ausschlaggebend für die Auswahl der porträtierten Gebirgszüge waren ihre natürlichen oder kulturellen Besonderheiten, ihre spezielle Flora und Fauna und die Traditionen, die hier – fernab der rastlosen westlichen Zivilisation – gelebt werden.

Sendung bewerten:
[ratings]


Schüleraustausch Weltweit mit TravelWorks!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.