Das Land hinter dem Eis

Montag, 14. Februar 2011

15.15 – 16.00 NDR
Zanskar im Himalaya

Der Weg über den zugefrorenen Fluss Chadar - ein Wagnis auf Leben und Tod. Bild: NDR

Hoch in den Bergen des Himalaja liegt ein Land, so abgelegen, dass die Welt es scheinbar vergessen hat: Zanskar. Nur sieben Monate im Jahr ist das ehemalige buddhistische Königreich zugänglich.

Während des harten Winters ist die Bevölkerung dagegen fast vollständig von der Außenwelt abgeschnitten, denn dann ist die urtümliche Welt hinter einem Panzer aus Eis und Schnee verborgen. Niemand kann nach Zanskar hinaus oder hinein, es sei denn, man nimmt den Weg über den zugefrorenen Fluss Chadar – ein Wagnis auf Leben und Tod.

Die Filmemacher Anne und Erik Lapied haben das auf 3.000 Meter Höhe gelegene Land, das nur halb so groß wie Schleswig-Holstein ist, besucht. Unter kaum vorstellbaren Strapazen haben sie eine Gruppe von Männern und Kindern 90 Kilometer lang auf ihrem gefährlichen Pfad nach Leh, in die Bezirkshauptstadt von Ladakh, begleitet. Ein Treck, der jedes Jahr zu Anfang des neuen Schuljahres stattfindet.

Sendung bewerten:
[ratings]


Ein Kommentar
  1. schrieb am 11. Dezember 2010 um 15:01 Uhr: | Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.