In den Tiefen des Pazifiks

Samstag, 09. April 2011

23.15 – 00.00 NDR
Unsere Ozeane

Pure Lebenslust: Die Inselbewohner von Yap legen großen Wert auf ihre Kultur. In alten Tänzen überliefern sie ihre Geschichte und Traditionen. Bild: NDR/Naturfilm/BBC 2007

Bunte Korallenriffe, weiße Strände und Südseevölker – Im Pazifik liegen die letzten Paradiese. Aber der Pazifik hat auch mystische, geheimnisvolle und gefährliche Seiten. Von dem Leben in der Tiefsee haben Forscher nur eine vage Vorstellung.

Der Deutsche Florian Graner, die Engländerin Kate Humble und der Amerikaner Mike DeGruy wollen im Inselreich Mikronesien in bisher unbekannten Tiefen neue Arten entdecken. Dabei dringen sie in eine unbekannte Welt vor. Die erste Station ist die Lagune von Chuuk. Hier liegen Wracks von japanischen Kriegsschiffen und Flugzeugen, die im Zweiten Weltkrieg versenkt wurden. Mehr als 60 Jahre später haben sich auf ihnen Korallenriffe voller Leben gebildet. Hier entdecken die Taucher mehr als nur eine neue Fischart.

In der ehemals deutschen Kolonie Yap lernt das Team uralte Traditionen der Südseestaaten kennen und geht auf Suche nach Mantarochen. Schwerelos gleiten die bis zu sechs Meter breiten Tiere durch das glitzernde Wasser. Um sie herum tummeln sich Putzerfische, die eifrig die Kiemen der großen Tiere reinigen und ihren Bauch von Parasiten und Schmutz befreien.

Doch Florian Graner und sein Team wollen noch tiefer in die Geheimnisse des Ozeans vordringen. Mit modernster Technik ausgestattet tauchen sie bis zu 120 Meter tief, viermal tiefer als Sporttaucher. Von der so genannten Zwielicht-Zone, die sich in einer Tiefe zwischen 60 und 150 Metern befindet, wissen Meeresforscher bisher nur wenig.

Während der Tauchgänge erkundet Kate Humble die labyrinthartigen Höhlen der Blue Holes von Palau. An diesem magischen Ort aus Licht und Schatten haben sich schon viele Taucher verirrt und ihr Leben lassen müssen. Weit größere Angst jedoch müssen die Forscherin und Kameramann Florian Graner im Peleliu Express ausstehen. In dieser Strömung fließt das Wasser mit drei bis vier Knoten und zieht die Taucher fast in den offenen Ozean.

Um Tiefen zu erforschen, die selbst für die Extremtaucher nicht mehr erreichbar sind, setzt das Team eine faszinierende Neuentwicklung ein: Mike DeGruy zieht eine Art Astronautenanzug für die Tiefsee an. Mit dem Newt Suit kann er bis zu 300 Meter tief tauchen und außergewöhnliche Unterwasseraufnahmen machen.

Die Dokumentation folgt dem Tauchteam auf seiner Expedition in die Tiefen des Pazifiks, eine Forschungsreise voller faszinierender Entdeckungen und ein spannendes Abenteuer.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (1 votes, Ø: 5,00 von 5)

Loading...


Schüleraustausch Weltweit mit TravelWorks!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.