Piraten vor Somalia

Mittwoch, 19. Dezember 2012

21.55 – 23.15 zdf.kultur
Mission impossible? Großbritannien/Schweden/Deutschland 2010, Regie: James Rogan

Fischerboote in Eyl, Somalia. Die Stadt gilt als eine Piratenhochburg, von der aus Angriffe auf andere Schiffe gefahren werden. Bild: ZDF / © Sam Egag/Films of Record

Der Dokumentarfilm schaut hinter die Kulissen des Geschäfts mit der Piraterie und erzählt die bisher weitgehend unbekannte Geschichte der somalischen Täter. Sam Egag, ein gebürtiger Somalier, der in Europa lebt, begibt sich auf die Suche nach den Motiven der ehemaligen Fischer – auch aus seiner eigenen Familie – die zu Piraten wurden. (Bild: ZDF / © Sam Egag/Films of Record)

Auf der anderen Seite stehen die Opfer, gekidnappte Schiffsbesatzungen, die Soldaten der Operation „Atalanta“ und der in London ansässige Anwalt Stephen Askins, der sich auf die schwierigen Verhandlungen um die Lösegelder und die Freilassung von Schiffen und Besatzungen spezialisiert hat, der aber auch über alternative Modelle zur Lösung des Problems nachdenkt.

Seit Jahren kapern somalische Piraten vor der Küste Ostafrikas und inzwischen bis tief in den Indischen Ozean hinein Schiffe und nehmen die Besatzungen in Geiselhaft. Die internationale Gemeinschaft scheint trotz der großangelegten Marineoperation „Atalanta“ machtlos. Immer mehr Frachter, Containerschiffe, Öltanker und sogar private Jachten wurden von Piraten aufgebracht und nach langen, zähen Verhandlungen gegen ständig steigende Lösegeldsummen freigelassen. Das „Geschäft“ mit der Piraterie scheint sich zu lohnen.

Zunächst richtete sich diese neue Form der Piraterie gegen die großen Fischtrawler, die mit ihren industriellen Fangmethoden den somalischen Fischern die Lebensgrundlage raubten. Die Fischbestände waren irgendwann erschöpft. Da griffen viele Fischer zu den Waffen, besorgten sich schnelle Boote und begannen Trawler zu überfallen. Inzwischen ist die Piraterie am Horn von Afrika zu einer ernstzunehmenden Bedrohung des Welthandels geworden, und ein Ende ist nicht abzusehen.

Somalia ist ein Land ohne funktionierende Institutionen, das nach dem Sturz des Diktators Siad Barre im Jahre 1991 im Chaos versank und sich seitdem nicht mehr erholt hat. Der einzig hartnäckige Widerstand gegen die Piraterie geht von islamistischen Gruppen im Land aus. Der Westen scheint machtlos, trotz der internationalen Armada, die vor der Küste patrouilliert.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (1 votes, Ø: 5,00 von 5)

Loading...


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.