Piratenjagd – mit der Marine unterwegs

Mittwoch, 19. Januar 2011

22.00 – 22.30 SWR
Dokumentarfilm von Günther Henel

Leinen Los. Die Fregatte "Emden" bricht auf zu ihrem Einsatz vor dem Horn von Afrika. Bild: SWR

Die Fregatte „Emden“ der deutschen Marine auf voller Fahrt. Kapitän Ulrich Brosowsky steht auf der Kommandobrücke. Unentwegt blickt er durch sein Fernglas auf die nur leicht bewegte See und sucht den Horizont ab.

Vor einigen Stunden kam über Funk die Meldung, dass das deutsche Frachtschiff Taipan von Piraten aus Somalia gekapert worden sei. Und vor kurzem dann die Entwarnung: Spezialkräfte haben den Frachter erreichen und die Piraten überwältigen können. Die Mannschaft des Frachters hatte sich zwischenzeitlich in einen Schutzraum geflüchtet, den die Piraten nicht öffnen konnten.

Schön, wenn es immer so glatt liefe, sagt Fregattenkapitän Brosowsky. Die Piraterie am Horn von Afrika hat sich ich den letzten Jahren zu einer immer stärkeren Bedrohung des Welthandels ausgewachsen. Mehr als 20 verdächtige Boote hat die Mannschaft der „Emden“ im Rahmen der UN-Mission „Atalanta“ in den vergangenen acht Wochen am Horn von Afrika aufgebracht und durchsucht.

Die deutschen Soldaten haben Waffen gefunden, aber meistens konnten sie den Somaliern keine Piraterie nachweisen. Mehrmals haben sie Begleitboote der mutmaßlichen Piraten versenkt, die Somalier mit Wasser und Lebensmitteln versorgt und zur mehrere hundert Kilometer entfernten Küste zurückgeschickt. Vorher hatte Brosowsky die nagelneuen Außenbordmotoren beschlagnahmen lassen. Solche Hochleistungsmotoren sind ein starkes Indiz dafür, dass es sich bei den Somaliern tatsächlich um Piraten handelte. Auch wenn dafür der letzte Beweis fehlte.

Schlaglicht-Autor Günther Henel und sein Kameramann Siegfried Blessing konnten die Mannschaft auf der Fahrt von Djibouti nach Dubai begleiten. Sie lebten mit den rund 230 Soldaten auf der Fregatte „Emden“ und konnten die Arbeit bei der Piratenbekämpfung dokumentieren.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (noch ohne Bewertung)

Loading...


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.