Einmal Irak und zurück – Urlaub im Krisengebiet

Sonntag, 29. Juli 2012

17:15 – 18:00 SWR
Aus der Reihe: „Länder – Menschen – Abenteuer“. Regie: Matthias Ebert.

Der malerische Ort Hasankeyf, der zwar noch immer seine faszinierende, jahrhundertealte Tradition entfaltet - aber gleichzeitig durch ein Staudammprojekt vom Untergang bedroht ist. Bild: SWR/Matthias Ebert

Sie sind jung, suchen das Abenteuer und den Kontakt zu fremden Kulturen: Max, Joy und Hjördis, drei Backpacker aus Deutschland, wagen in ihren Semesterferien die etwas andere Reise. Das Ziel ist der Irak – ein Land, das bis heute als unsicher und risikoreich gilt. (Bild: SWR/Matthias Ebert)

„Für mich ist der Irak ein Mosaik aus unfassbar verschiedenen Menschen, Religionen und ganz persönlichen Geschichten, die ich kennenlernen will“, sagt Max Mille, Musikstudent aus Köln. Freunde und Familie in Deutschland haben ihm natürlich von der Reise abgeraten und vor den Risiken gewarnt. Doch das schreckt die neugierigen Rucksacktouristen nicht ab. Im Gegenteil: „Ich glaube, es ist gefährlicher in Deutschland Auto zu fahren, als im Irak herumzureisen“, meint die 19-jährige Joy Neuhaus und lacht verschmitzt.

Die Reise führt die drei Deutschen vom südöstlichen Zipfel der Türkei bis nach Erbil – der Kurden-Metropole im Irak. Sie feiern mit Hunderttausenden Kurden das Newroz-Frühjahrs-Fest und lernen die Situation der Kurden in der Türkei kennen. Sie erleben den malerischen Ort Hasankeyf, der zwar noch immer seine faszinierende, jahrhundertealte Tradition entfaltet – aber gleichzeitig durch ein Staudammprojekt vom Untergang bedroht ist.

Ganz anders die Reise durch den Irak: Überall befinden sich Checkpoints mit schwer bewaffneten Soldaten. Und plötzlich fährt auch die Angst mit, als die Touristen hören, dass nur 200 Kilometer entfernt zahlreiche Menschen durch einen Anschlag gestorben sind.

„Einmal Irak und zurück“ ist kein gewöhnlicher Reisefilm, sondern zeigt eindrücklich, wie junge, abenteuerhungrige Deutsche die Welt auf ihre Weise entdecken. Sie begegnen dabei den heldenhaften Peshmerga-Soldaten in den Bergen und jungen Irakern, die nach Jahrzehnten – geprägt durch Krieg und Unterdrückung – endlich wieder an ihre Zukunft glauben.

Sendung bewerten:
Umschalten!Geht soSehenswertHinguckerTop! (noch ohne Bewertung)

Loading...


Schüleraustausch Weltweit mit TravelWorks!
Tags:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.